AFM für Geschäftskunden

Wenn es um den Service rund um gewerblich genutze Gebäude geht machen wir keine Kompromisse. Wir bieten verlässliche Dienstleistungen perfekt zugeschnitten auf unsere Geschäftskunden.

Graffitis können mietmindernd sein

f_graffiti1

Leider sehen nicht alle Graffitis so gut aus wie das hier abgebildete eines bekannten italienischen Graffiti-Künstlers. In den allermeisten Fällen sind die ungewollt und damit ein ständiges Ärgernis der Gebäudeeigentümer.

Natürlich trägt man als Vermieter keine Schuld an Schmierereien und Graffitis, die auf die Hauswand, Briefkästen, Türen und Tore geschmiert und gesprüht werden. Die Verantwortung muss man als Vermieter dafür aber trotzdem übernehmen.

Der Grund liegt in der Pflicht, Mietswohnungen und -häuser in dem Zustand zu erhalten, der zum Zeitpunkt des Abschlusses des Mietvertrags vorlag.

Graffitis und Schmierereien stellen dabei einen Mangel dar und können von Mietern als Grund für Mietminderungen gesehen werden. Der gemeinsam genutze und nicht öffentlich zugängliche Hausflur kann nach den Gerichten übrigens erstaunlicherweise mit in diese Betrachtung einbezogen werden.

In bestimmten Fällen kann es aber wichtig sein, ob bei einem etwaigen Gerichtsstreit die Richter eine gewisse „Erheblichkeit“ der Graffitis feststellen oder diese ein „ortsübliches Maß“ überschreiten.

Leave a Reply